Dienstag, 2. Februar 2016

Benjamin Hubner - TINBAG–Die Blechdose zum Umhängen

 Vertreten im LadenKonzept bis 28. Februar 2016


Der Wiener Jungdesigner Benjamin Hubner entwickelt die Blechdose zum Umhängen. Das im August 2015 gegründete Start-up verbindet Metall und Leder zum urbanen Hingucker.


TINBAG, was ist das? Das Wort besteht aus "TIN", also Dose oder Blechdose und "BAG", also Tasche. Die Kombination daraus ergibt die Blechdosen(hand)tasche.
Durch die Verschmelzung der Materialien Metall und Echtleder entsteht eine Handtasche in bisher noch nie dagewesener Form.
TINBAGs sind Handtaschen für die modebewusste Frau, die sich gerne mit Accessoires abseits der industriellen Massenproduktion schmückt.
TINBAGs sind aufgrund des geringen Eigengewichtes überraschend angenehm zu tragen und überzeugen die Trägerin mit liebevoller Verarbeitung.


Geben von außen betrachtet bereits die angenieteten Lederapplikationen für Schultergurt und Verschluss einen Hinweis darauf, dass es sich bei den TINBAGs nicht einfach um herkömmliche Blechdosen handelt, so wird einem spätestens beim Öffnen des Deckels bewusst, dass man hier ein besonderes Designerstück in Händen hält, bei dem auch die Praxistauglichkeit nicht zu kurz kommt.

 

Das durchdachte Innenleben der Tasche bietet reichlich Aufbewahrungsmöglichkeiten für allerlei Kleinigkeiten, auf die Frau unterwegs nicht verzichten möchte.
Durch die durchgängige weiche Polsterung des Innenraumes ist gewährleistet, dass Münzen, Schlüsselbund oder anderer metallischer Tascheninhalt beim Gehen nicht gegen die Metalloberfläche schlagen und unangenehm laute Geräusche verursachen kann.
Ein stufenlos verstellbarer Trageriemen sorgt zudem dafür, dass die TINBAG auf vielerlei verschiedene Arten getragen werden kann und so die Grenzen zwischen Handtasche, Umhängetasche und Crossbody-Bag verschwimmen. 

Weiter Infos unter www.tinbag.at   

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...